Lichtbild des Monats

Meinerzhagen um 1920

Motivpostkarte, ca. 1920, Blick auf Meinerzhagen von der Eduard-Fittig-Straße aus © Foto: Sammlung Schildchen

Beschauliche Dorfidylle

Antike Postkarte, vermutlich aus dem Jahr 1920, zeigt die Bahnhofstraße mit dem Amtshaus, die Dränke, das Postamt und die Jesus-Christus-Kirche

Meinerzhagen Die genaue Jahreszahl dieser handkolorierten Aufnahme ist nur sehr schwer zu schätzen. Im Vordergrund die Bahnlinie (heute Zum Leier Hölzchen) und in der Mitte das Amthaus in Weiß. Der Stadtkern war geprägt von Industrie, mitten im Dorf sind Schlote und Fabrikhallendächer zu erkennen. Rechts neben der Jesus-Christus-Kirche ist der kleine Turm der alten katholische Kirche zu sehen, die einst an der Kirchstraße stand, schräg gegenüber der heutigen Gaststätte “Wirtshaus”. Sie war 1855 in einer alten Schmiede errichtet worden und stand etwas oberhalb der jetzigen Kirche St. Maria Immaculata an der Kampstraße. 1929 wurde hier ein neues Gotteshaus für die katholische Gemeinde errichtet und das kleinere Gebäude abgerissen. Demnach muss das Foto vor dieser Zeit aufgenommen worden sein. © Text: Stefanie Schildchen

Print Friendly, PDF & Email