Bürgerhalle im „neuen Innenstadtquartier“

Pressemitteilung der Stadt Meinerzhagen
Meinerzhagen, neues Innenstadtquartier © Skizze: "RKW Architektur +"

Aus der Stadthalle wird eine Bürgerhalle als Teil des Gesamtkonzeptes „Neues Innenstadtquartier“. © Skizze: “RKW Architektur +”

Große Chance für Meinerzhagen

Rückmeldung von der Bezirksregierung Arnsberg: Projekt Stadthallenareal passiert weiteren Meilenstein

Meinerzhagen Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Erhöhung der zuwendungs­fähigen  Ausgaben für den Umbau und die Sanierung der Stadthalle zu einer Bürgerhalle als Teil des Gesamt­konzeptes „Neues Innenstadtquartier“ unter dem Vorbehalt zugestimmt, dass ein Investor für das ebenfalls angestrebte kommerzielle Zentrum mit Handel, Dienst­leistungen, Gastronomie und Wohnen gefunden wird. Dabei geht es um knapp 10,6 Millionen Euro.

„Mit dieser Verfügung haben wir einen großartigen Meilenstein erreicht“, so Bürger­meister Jan Nesselrath. „Wir haben einen Weg gefunden, wie wir die Stadthalle erhalten und an moderne Erfordernisse anpassen und wie wir gleichzeitig unser Stadtzentrum weiter aufwerten können. Damit ist unser Ansatz, in den wir über zwei Jahre unser Herzblut gesteckt haben, end­lich aufgegangen. Dass uns als Kommune Unterstützung in dieser Form in Aussicht gestellt wird, ist ein ganz außergewöhnlicher Vorgang und ein tolles Zeichen für Meinerz­hagen. Darauf dürfen wir stolz sein.“

“Ein tolles Zeichen für Meinerzhagen.”

Jan Nesselrath, Bürgermeister

Möglich wird diese Weichenstellung durch die Einbindung des geplanten Umbaus und der Sanierung in das Gesamtkonzept „Neues Innenstadtquartier“, das über eine Kom­bination von öffentlichem und privatem Investment realisiert werden soll. Das Konzept setzt auf die Verbindung sozio­kultureller Begegnungsmöglichkeiten in der Stadthalle mit einem neuen  kommerziellen Schwerpunkt für Einzel­handel, Gastronomie, Dienst­leistungen und Wohnen sowie mit verstärkten Bildungsmöglichkeiten. Hierfür soll die Stadtbücherei in die Räumlichkeiten gegenüber der Stadthalle am Otto-Fuchs-Platz ausgelagert, erweitert und um neue Angebote ergänzt werden. Das gesamte Areal rings um den Otto-Fuchs-Platz soll so zu einer modernen, ansprechenden Einheit werden und „zusammenführen, was zusammen­­gehört“, erklärt Jan Nesselrath.

„Denn damit entsteht auch eine engere Verbindung zur Hauptstraße und zur Fußgängerzone. Wir haben ganzheitlich geplant und alle Bereiche in unsere Über­legungen eingeschlossen. Dieses  Vorhaben ist eine echte Chance für die ganze Stadt.“ Damit ist der Weg frei für ein Investoren­auswahlverfahren und – bei erfolgreichem Ausgang – für die Umsetzung der Gesamt­planung zum „Neuen Innenstadt­quartier“ mit umgebauter und sanierter Stadthalle: Für das Dienst­leistungs- und kommerzielle Zentrum ist eine Investoren­lösung geplant. Folglich sind die europa­weite Ausschreibung des Projekts und die Auswahl eines Investors die nächsten Schritte.

Meinerzhagen, neues Innenstadtquartier © Skizze: "RKW Architektur +"

Plan für den Umbau des Stadthallenumfeldes. © Visualisierung: “RKW Architektur +”

Ist dieser Prozess abgeschlossen und ein Investor gefunden, dann gilt auch die Zusage
der Bezirksregierung, die bisher im Rahmen des Regionale-2013-Projektes „Oben
an der Volme“ festgelegten zuwendungs­fähigen Gesamtausgaben jetzt auch noch zur Entwicklung der Stadthalle um 10,579 Millionen Euro zu erhöhen. 60 Prozent und damit rund 6,35 Millionen Euro würden dann, bei Vorliegen der haushalterischen Voraus­setzungen, über die Städtebau­förderung finanziert, die verbleibenden 40 Prozent müsste die Stadt aufbringen.

Diese Lösung ist überhaupt nur durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung sowie der Bezirks­regierung Arnsberg möglich geworden, unterstreicht Jan Nesselrath. „Unser besonderer Dank gilt diesen beiden Behörden, die unser Anliegen von Beginn an positiv begleitet haben und nun auch ausgesprochen schnell in ihrer Rück­meldung waren. Außerdem danken wir dem Planungsbüro ASS, das in enger  Ab­stimmung mit uns die Konzept­entwicklung begleitet und den Förderantrag formuliert hat.“

Meinerzhagen, neues Innenstadtquartier © Grafik: "RKW Architektur +"

Kommerzielles und sozio-kulturelles Zentrum der Zukunft © Grafik: “RKW Architektur +”

Stadt stellt Konzept für Stadthallenareal vor

„Jetzt an einem Strang ziehen“

Weitere Informationen und Visualisierungen zum „Neuen Innenstadtquartier“ hier.

Stadt Meinerzhagen
Bahnhofstraße 9-15
58540 Meinerzhagen
Telefon 02354/77-0
www.meinerzhagen.de

 

Print Friendly, PDF & Email