Plausch bei Käsekuchen

Café Kaffeeklatsch, Hauptstraße, MeinerzhagenNeues Café an der Hauptstraße:

Waffeln mit Eis oder Himbeer-Mango-Torte?

„Kaffeeklatsch“ / Beate Malek bietet Kaffee, Bio-Tee und Selbstgebackenes

 

Zuckerschnuten und Damen-Kränzchen, Bio-Tee-Trinker und Gebäck-Feinschmecker, Waffel-Narren und Frühstücksfreaks haben eins gemeinsam, nämlich seit ein paar Wochen einen neuen Treffpunkt. Beate Malek hat sich selbst einen Traum erfüllt und dieser Tage im Haus an der Hauptstraße 39 ein Café eröffnet. „Kaffeeklatsch“, der Name ist Programm. Klein, fein und im Retro-Stil eingerichtet, zieht es bereits kontinuierlich Gäste an. Die bestellen hier gerne Waffeln mit Eis und Sahne und probieren den Geheimtipp „Käsekuchen“. Den gebe es jeden Tag aufs Neue, sagt Beate Malek, die jede Leckerei selbst backt. Das ist ein bisschen anstrengend, zumal sie alles alleine bewerkstelligt und die Küche im Hinterraum ziemlich klein ist. Doch das Lob der Besucher, die Glückwünsche zur Eröffnung und die positive Resonanz auf das neue Angebot spornen sie an.

„Das ist mein erstes Mal in der Gastronomie“, sagt die 47-Jährige, die schon seit etlichen Jahren mit der Kerzenzieherei „Buntpunkt“ an der Knochensgasse ihren eigenen Laden hat. Die kreative Frau, eigentlich Krankenschwester von Beruf, probiert gerne Neues aus und profitiert dabei von originellen Ideen und einem ausgeprägten Sinn für Ästhetik.

Wer möchte, versinkt in einem Clubsessel aus den Fünfzigern

Das Ambiente im „Kaffeeklatsch“ ist hell und einladend, wer möchte, nimmt Platz an der selbst gezimmerten Theke oder versinkt in einem der Clubsessel aus den Fünfzigern. Beate Malek setzt auf Nachhaltigkeit. „Man kann viele alte Sachen verwerten, das ergibt Charme.“ Das Sofa ist Secondhand, ebenso wie die anderen Sitzgelegenheiten.

Die sind Restbestände der ersten Bestuhlung des „Radeberger Treffs“, so hieß die Kaffeebar früher. Beate Malek hat das Sitzmobiliar mit frischen Farben angepinselt. „So bekommt man mit wenig Aufwand schöne Effekte.“ Sie möchte ihren Teil dazu beitragen, diesen Bereich der Hauptstraße wiederzubeleben. Mit einer „gemütlichen Anlaufstelle, wo jeder hingehen kann.“ Und so kommen Sonnenhungrige und Schleckermäuler, bevölkern die kleine Meile vorm Haus, plauschen, bestellen ihr Käffchen und gönnen sich ein Stück Himbeer-Mango-Torte. Beate Maleks selbst gebackene Kreationen sind einfach und unkompliziert und – so lautet nicht nur das eigene Urteil – „megalecker“. Wiener Apfeltorte oder die Variante „Philadelphia“ (mit Keksboden) liegen bereits ganz oben im Ranking, Malek liebt „spontane Rezepte“. Sie lässt sich von allem inspirieren, was ihr „vor die Füße fällt“.

© Text und Fotos: Stefanie Schildchen

 

Es gibt kein festes Konzept, nur unbegrenzte Vielfalt. „Es sind ja auch nicht jeden Tag die gleichen Leute, die kommen.“ Wichtig bei allem: Es muss hausgemacht sein. Qualität ist oberstes Gebot: „Bei mir gibt es nichts aus der Packung.“ Sie achtet zudem darauf, dass die Zutaten keine langen Wege hinter sich haben. „Brot und Brötchen fürs Frühstück kommen von der Bäckerei Berghaus in Valbert.“ Das heißt: Das Mehl entstammt wertvollem Korn, keine Konservierungsstoffe, keine chemischen Zusätze. Die Eier sind aus Redlendorf, „von frei laufenden Hühnern.“

Café Kaffeeklatsch, Meinerzhagen © Foto: Stefanie Schildchen

Die Wurst liefert die Metzgerei um die Ecke. Der Tee hat selbstverständlich Bioqualität und ist fair gehandelt. „Den gibt es auch hier zu kaufen.“ Genau wie selbst gemachte Marmelade (z. B. Erdbeer-Minze-Vanille) oder Nudel-Spezialitäten (aus Rönsahl).

„Der Genuss steht im Vordergrund“, so Maleks Devise. „Das ist gut für die Seele“, sagt sie und trägt auf Wunsch eines älteren Ehepaares die Retrosessel in die Sonne. Wer möchte, kann ausgewogen frühstücken oder stinknormalen Kaffee ordern. Es gibt Müsli für Sportliche, mit frischem Obst als gesunder Snack. Espresso, Cappuccino und Café au lait werden – wie könnte es anders sein – in knallbunten Tassen serviert.

Das Besondere: Die Bohnen für die Kaffeespezialitäten kommen nicht als Massenware an, sondern ganz frisch aus einer kleinen Rösterei direkt aus Italien.

Weitere Informationen

„Megalecker. Alles selbst gemacht!“
Café
Kaffeeklatsch
Hauptstraße 39
58540 Meinerzhagen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag
von 8.30 bis 13 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr
Freitag von 8.30 bis 18 Uhr
Samstag von 8.30 bis 13 Uhr
Sonntag von 14 bis 18 Uhr
(und zum Frühstück mit Voranmeldung)

Ansprechpartnerin
Beate Malek
☎ 02354 / 9117133


Größere Karte anzeigen

Print Friendly, PDF & Email