Rehkeule mit Bratäpfeln

Wildgerichte aus dem Sauerland

Deftiges Hirschgulasch, Wildkaninchen mit Gemüse, raffinierte Wildschweinmedaillons / Joachim Nierhoffs neuestes Werk ist ein Kochbuch mit Wildrezepten und Jagdgeschichten

Wildgerichte und Jagdgeschichten aus Siegerland und Sauerland, Autor: Joachim NierhoffSchon mal Schnitzel vom Hirsch probiert? Dazu eine Sauce aus Kirschen und Sahne? Oder eine “Sauerländer Rehkeule” mit in Rotwein mariniertem Rotkohl? Oder wie wär’s mit einer herbstlichen Wildsuppe mit roten Linsen?

Wildschweinkeule mit Lebkuchen gefällig?

Wer mal Wild kochen möchte, kann in Joachim Nierhoffs jüngstem Werk blättern. Sein Kochbuch „Wildgerichte und Jagdgeschichten aus Sauerland und Siegerland“ vereint auf 128 Seiten rustikale Rezepte, kleine Geschichten zum Thema Jagd und Wald sowie Interessantes über das Wildbret in Südwestfalen. „Ich habe alles persönlich gekostet“, sagt der Lehrer, leidenschaftliche Koch, Hobbyhistoriker und Kenner der Region, die Grundrezepte stammen von seiner Co-Autorin Martha Redemann, einer Jägerin. Neben Bildern von Orten und Waldlandschaften im Sauerland gibt es traditionelle und auch ungewöhnliche Rezepte für das opulente Mahl oder für den kleinen Hunger.

Wildschweinkeule mit Lebkuchen gefällig? Hase mit Rübenkrautsauce? Kaninchenrücken mit Johannisbeer-Nusskruste? Nierhoff propagiert mehr Abwechslung auf dem Teller. “Das Fleisch unserer Wildtiere weist nicht nur einen geringeren Wasser- und Fettanteil auf als das Fleisch der bäuerlichen Nutztiere”, schreibt er, “durch die natürliche Nahrungsaufnahme von Kräutern im Wald und Feld haben wir auch echtes würziges Biofleisch in Topf und Pfanne.” Der Drolshagener legt “dem geneigten Leser” seine Gerichte ans Herz und wünscht guten Appetit.

2016 erschienen im Sutton Verlag
19,99 Euro

Print Friendly, PDF & Email